Better IT. Better Processes. Better Business.

Beitragsseiten

Status der Umsetzung der SAP

Für Benutzer des IS-U wird die SAP wird in dem neu entwickelten Paket, das explizit nur für Verteilnetzbetreiber konzipiert worden ist, massiv Gebrauch von Common Layer - Funktionen sowie vom Convergent Invoicing als Abrechnungsmaschine machen. Dies bedeutet insbesondere eine geänderte Abrechnungs- und Verbuchungslogik im Vergleich zu einer Netznutzungsrechnung (keine aggregierten Vertragskonten, keine Verteilung auf Einzelkundenkonten). Um möglichst variabel einsetzbar zu sein, wird eine offen gelegte EDM-Schnittstelle verwendet, dem sowohl ein SAP EDM wie auch ein externes EDM-System die allokierten /bilanzierten Mengen übergeben kann. Dies bedeutet insbesondere für die Unternehmen, die bislang SAP EDM in Verbindung mit der RTP-Abrechnung für die Mehr-/Mindermengenermittlung und -abrechnung und den Versand als SSQNOT verwendet haben, dass hier ein Rückbau der Logik stattfinden muss. Im ersten Release ist eine Implementierung des Datenaustauschs zu SSQNOT
noch nicht absehbar.

Auf der Lieferseite kann für die Verarbeitung eingehender Mehr-/Mindermengenrechnungen und die folgende Zahlungsabwicklung das implementierte Framework für den Netzbetreiber aus Lizenzgründen nicht verwendet werden, sondern hierfür sind indiviudelle Lösungen zu entwickeln.

Wir benutzen Cookies auf unseren Seiten.