Better IT. Better Processes. Better Business.

Bild von Michael und Diane Weidner auf unsplash

Nachdem zum 1.6.2022 die Prozesse des Redispatch 2.0 hätten produktiv gehen sollen, ist noch kein Ende der langen Reise in Sicht. Teils weil es derzeit andere gewichtige geopolitische Probleme in der deutschen Energieversorgung (namentlich Gas Importkrise) zu lösen gibt, teils aber auch, weil das Vertrauen in die Stabilität der Prozessumsetzungen (der Netzbetreiber) sowie die Transparenz der Anforderungen (an die Anlagenbetreiber der Einspeiseanlagen) immer noch nicht so sind, dass eine Umsetzung ohne erhebliche Risiken verantwortbar wäre. Allerdings wird jetzt von vielen Netzbetreibern der Druck auf die Anlagenbetreiber immer größer, den Verpflichtungen nachzukommen.

Allerdings sind die Anlagenbetreiber hier auch eins der schwächsten Glieder in der ganzen Kette. Die neuen Marktrollen Anlagenbetreiber (BTR) und Einsatzverantwortlicher (EIV) und die daraus entstehenden Datenlieferverpflichtungen in EDIFACT-Nachrichtentypen und XML-Dateitypen in den jeweils aktuellsten Formatversionen sowie die notwendige IT-Infrastruktur und Prozessabbildungen stellen Anlagenbetreiber, die vielleicht zu Anfang der 2000er Photovoltaik oder andere Erzeugungsmöglichkeiten als umweltdienliches Mitnahmegeschäft aufgrund der EEG-Einspeisevergütung für sich entdeckt haben, jetzt als von Redispatch 2.0 Betroffene vielfach vor erhebliche Herausforderungen. Zwar ist die Anzahl der Anlagenbetreiber, die diese Marktrollen selber übernehmen wollen, in der Zwischenzeit auf über 3000 bundesweit gewachsen. Allerdings darf davon ausgegangen werden, dass hier in der nächsten Zeit noch eine erhebliche Konsolidierung stattfinden wird, auch und insbesondere wenn diese Anlagenbetreiber die Dienstleistungen des EIV und BTR weder selbst übernehmen noch durch einen Direktvermarkter erbringen lassen wollen. Die Kunst wird daher (für den Anlagenbetreiber) sein, zu erkennen, ob man diese Anforderungen tatsächlich selbst erfüllen kann und  wenn nicht, welcher der sich am Markt tummelnden Dienstleister hier seriöse und zuverlässige Leistungen erbringen kann, denn neue Dienstleistungsmodelle ziehen bekanntermaßen auch immer viele Unternehmen an, die an der Goldgräberstimmung partizipieren möchten.   

Bei der Auswahl (und auch Leistungserbringung in den Prozessen unseres angestammten Portfolios) unterstützen wir Anlagenbetreiber mit unserer langjährigen Erfahrung in liberalisierten Marktprozessenund unserem Umsetzungs-Knowhow. Eine erste kostenfreie und unverbindliche Beratung vereinbaren Sie bitte daher direkt mit unserem Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.  Gerne stellen wir Ihnen auch vorab unsere Informationsunterlagen zur Verfügung.          

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.